Sonntag, 24. September 2017 - Blog rund um das Thema Geldanlage
Alphaspekulation in Seitwärtsphasen lukrativ
 
 
blognolia geld finanzierung kreditkarte geldanlage girokonto versicherung
Letzte Beiträge
Auslandsanleihe als renditestarke Geldanlage geeignet?
Bewertung von Anlagerisiken und Risikoklassen
Renditestarke Anlagen bei Ablauffonds vergleichen
Mündelsichere Geldanlage ist vorgeschrieben
Möglichkeiten für eine monatliche Geldanlage
Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine nachhaltige Geldanlage
Eine optimale Geldanlage gibt es nicht
Die richtige private Geldanlage
 
Meta
Einträge als RSS
Kommentare als RSS
Nutzungshinweis
Impressum
Übersicht
 
Kommentare
bei Aktien kaufen kann sehr rentabel sein
Andi bei Eine optimale Geldanlage gibt es nicht
goldnase bei Geld in der Schweiz anlegen und was man beachten muss
Kikin bei Möglichkeiten für eine monatliche Geldanlage
bei Möglichkeiten für eine monatliche Geldanlage
 
 
Alphaspekulation in Seitwärtsphasen lukrativ

Wer in seitwärts tendierenden Märkten nach guten Investitionsmöglichkeiten sucht, der hat es oft schwer. Auch fundamental günstig bewertete Aktien tun sich oft schwer, den Anleger mit steigenden Kursen zu erfreuen. Auf der anderen Seite besteht in spätzyklischen Phasen wie der gegenwärtigen immer die Gefahr, eine schlechte Aktie zu erwischen, die deutliche Kursverluste hinnehmen muss.



Eine Möglichkeit, in seitwärts und auch nach unten laufenden Märkten Geld zu verdienen, stellen Alphaspekulationen dar. Hier setzt der Anleger darauf, dass sich ein bestimmter Wert besser entwickelt als ein anderer. Da Seitwärtsmärkte sich meist aus der Trennung von Spreu und Weizen ergeben, besteht erhebliches Potenzial. Die Umsetzung kann auf zweierlei Arten erfolgen. Zum einen kann der Anleger sich die Position aus verschiedenen Derivaten selbst basteln. Dies ist allerdings nur für erfahrene Anleger empfehlenswert, weshalb hier auf die Realisierung durch ein Alphazertifikat eingegangen wird. Bei diesem besteht der Gewinn des Inhabers in der prozentualen Differenz der Kursentwicklung eine Wertes gegenüber der eines anderen. Wird zum Beispiel auf die Outperformance von Aktie A gegenüber Index I gesetzt, führt ein 10prozentiger Verlust von Aktie A bei einem gleichzeitigen Rutsch von Index I um 20 Prozent zu einem Gewinn von 10 Prozent im Zertifikat.



Insbesondere in seitwärts verlaufenden Handelsspannen kann mit derlei Konstruktionen gut gearbeitet werden. Bewegt sich der Markt am unteren Ende der Range, kaufen Anleger ein Alphazertifikat, das sich auf die Entwicklung einer Aktie mit hohem Beta gegenüber dem Gesamtmarkt bezieht. Läuft der Markt dann wieder in Richtung seiner oberen Widerstände, sollte die Aktie deutlich stärker steigen. So ist ein erheblicher Gewinn möglich.
 
 
 
Kommentar schreiben:
 
Name:

Email: (wird nicht veröffentlicht)

Webseite:

Was ist das Ergebnis aus ?

 
 
 
Weitere Beiträge:
 
 
 
 
 
   
  Copyright © 2006- - Alle Rechte vorbehalten