Montag, 25. September 2017 - Blog rund um das Thema Geldanlage
Basiswerkzeuge der Technischen Analyse
 
 
blognolia geld finanzierung kreditkarte geldanlage girokonto versicherung
Letzte Beiträge
Auslandsanleihe als renditestarke Geldanlage geeignet?
Bewertung von Anlagerisiken und Risikoklassen
Renditestarke Anlagen bei Ablauffonds vergleichen
Mündelsichere Geldanlage ist vorgeschrieben
Möglichkeiten für eine monatliche Geldanlage
Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine nachhaltige Geldanlage
Eine optimale Geldanlage gibt es nicht
Die richtige private Geldanlage
 
Meta
Einträge als RSS
Kommentare als RSS
Nutzungshinweis
Impressum
Übersicht
 
Kommentare
bei Aktien kaufen kann sehr rentabel sein
Andi bei Eine optimale Geldanlage gibt es nicht
goldnase bei Geld in der Schweiz anlegen und was man beachten muss
Kikin bei Möglichkeiten für eine monatliche Geldanlage
bei Möglichkeiten für eine monatliche Geldanlage
 
 
Basiswerkzeuge der Technischen Analyse

Investoren, die ihre Anlageentscheidungen auf der Basis der Technischen Marktanalyse fällen, kennen sich mit den Instrumenten dieser Disziplin meist recht gut aus. Anleger, die mit Charts, Indikatoren und ähnlichem weniger vertraut sind, können mit vielen Begriffen, die in den Medien regelmäßig fallen, oft nichts anfangen. Daher versucht dieser Artikel, einige grundlegende Begrifflichkeiten kurz darzustellen.



Eine von sehr vielen Börsianern beobachtete Kurve ist der so genannte gleitende Durchschnitt. Dieser misst den Durchschnittskurs eines Wertpapiers eines festgelegten Zeitintervalls der Vergangenheit. So wird sehr oft ein Durchschnitt verwendet, der die letzten 28 Handelstage als Grundlage benutzt. Dem Gleitenden Durchschnitt wird nachgesagt, dass er eine gewisse Prognosefähigkeit für zukünftige Kursentwicklungen habe. Der Wert wird als Linie im Chart eines Wertpapiers dargestellt. Durchbricht der Kurs des Papiers seinen gleitenden Durchschnitt nach unten, werten technisch orientierte Anleger dies als Verkaufssignal. Der Hintergrund dafür ist die unter Technikern grundsätzlich herrschende Annahme, dass ein Trend, der einmal existiert, grundsätzlich auch in der Zukunft intakt bleibt. Ganz wesentliche Bedeutung haben unter Chartisten Widerstände und Unterstützungen. Diese Begriffe bezeichnen Kursniveaus in der Vergangenheit, bei denen der Markt seine bis dahin gültige Richtung gedreht hat. Wenn in den Medien im Zuge eines allgemeinen Abwärtssogs von wichtigen Unterstützungsmarken des Marktes die Rede ist, so ist dies meist verbunden mit der Hoffnung, dass der Markt auf jenen Ständen wieder zu einer positiveren Entwicklung zurückfindet. Auch für fundamental orientierte Anleger sind derlei Kursmarken von Bedeutung.



Auch wenn ein Investor selbst diesen Werkzeugen keinerlei Bedeutung beimisst, sollte er sich dennoch darüber im Klaren sein, dass andere dies tun und dadurch an wichtigen Marken durch viele gleichzeitig ausgelöste Verkaufsorders erheblichen Abwärtsdruck erzeugen können. Generell gilt in der Tat, dass bestimmte Kursniveaus von den Marktteilnehmern mit besonderer Aufmerksamkeit bedacht werden. So kommt es nicht selten vor, dass trotz fundamental guter Rahmenbedingungen eine Korrektur nach unten erfolgt.
 
 
 
Kommentar schreiben:
 
Name:

Email: (wird nicht veröffentlicht)

Webseite:

Was ist das Ergebnis aus ?

 
 
 
Weitere Beiträge:
 
 
 
 
 
   
  Copyright © 2006- - Alle Rechte vorbehalten