Montag, 25. September 2017 - Blog rund um das Thema Geldanlage
Bei Zertifikaten genau hinsehen
 
 
blognolia geld finanzierung kreditkarte geldanlage girokonto versicherung
Letzte Beiträge
Auslandsanleihe als renditestarke Geldanlage geeignet?
Bewertung von Anlagerisiken und Risikoklassen
Renditestarke Anlagen bei Ablauffonds vergleichen
Mündelsichere Geldanlage ist vorgeschrieben
Möglichkeiten für eine monatliche Geldanlage
Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine nachhaltige Geldanlage
Eine optimale Geldanlage gibt es nicht
Die richtige private Geldanlage
 
Meta
Einträge als RSS
Kommentare als RSS
Nutzungshinweis
Impressum
Übersicht
 
Kommentare
bei Aktien kaufen kann sehr rentabel sein
Andi bei Eine optimale Geldanlage gibt es nicht
goldnase bei Geld in der Schweiz anlegen und was man beachten muss
Kikin bei Möglichkeiten für eine monatliche Geldanlage
bei Möglichkeiten für eine monatliche Geldanlage
 
 
Bei Zertifikaten genau hinsehen

In den letzten Jahren hat sich in der Bundesrepublik ein immens großer Markt für strukturierte Produkte etabliert. Mit immer neuen Konstruktionen versuchen die Emittenten die Anleger für ihre Produkte zu begeistern. In der Tat bieten Zertifikate auch Privatkunden ohne wissenschaftlichen Background die Möglichkeit, komplexe Strategien umzusetzen. Je nach Marktlage konzentrieren sich die Vertriebsbemühungen dabei auf bestimmte Gattungen.



Aktuell werden beispielsweise Discountzertifikate verstärkt angeboten. Diese bieten die Möglichkeit, auch bei Verlusten des Basiswerts nicht in die roten Zahlen zu rutschen und an Kursgewinnen dennoch bis zu einem gewissen Grad teilhaben zu können. Unabhängig davon, welche Gattung erworben werden soll, tun Anleger gut daran, sich die jeweilige Konstruktion genau anzusehen. So werden in den Marketingbroschüren meist die Vorzüge der Papiere hervorgehoben und die Nachteile und Risiken vernachlässigt. Ist ein Produkt beispielsweise mit einem bestimmten Sicherheitsbonus verbunden, wird dieser nicht selten mit dem Verzicht auf die Dividenden des Basiswerts bezahlt. Besonders bei Bonuszertifikaten ist diese Praxis sehr oft zu beobachten. So ist der Inhaber eines solchen Produktes gegenüber dem Direktinvestment dann schlechter gestellt, wenn sich der Kurs des Basiswertes am Laufzeitende in der Nähe des Bonuslevels bewegt. Mit den Dividenden wäre dann nämlich eine deutlich höhere Rendite erzielt worden. Bonuszertifikate sind also keinesfalls die "bessere Aktie“, wie es manch ein Prospekt glauben machen möchte.



Vor dem Erwerb eines strukturierten Produkts sollten Anleger daher immer einen Blick auf die Opportunitätskosten, die im Direkterwerb des Basiswerts zu sehen sind, werfen. Auch ein Blick ins Kleingedruckte des offiziellen Verkaufsprospekts, denn jeder Emittent auf Anfrage zur Verfügung stellen muss, sollte nicht gescheut werden, da nur dieses Werk eine vollständige Auflistung der Angebotsbedingungen sicherstellt, was bei einem Werbeflyer nicht immer der Fall ist.
 
 
 
Kommentar schreiben:
 
Name:

Email: (wird nicht veröffentlicht)

Webseite:

Was ist das Ergebnis aus ?

 
 
 
Weitere Beiträge:
 
 
 
 
 
   
  Copyright © 2006- - Alle Rechte vorbehalten