Montag, 25. September 2017 - Blog rund um das Thema Geldanlage
Defensive Aktien bringen Stabilität ins Depot
 
 
blognolia geld finanzierung kreditkarte geldanlage girokonto versicherung
Letzte Beiträge
Auslandsanleihe als renditestarke Geldanlage geeignet?
Bewertung von Anlagerisiken und Risikoklassen
Renditestarke Anlagen bei Ablauffonds vergleichen
Mündelsichere Geldanlage ist vorgeschrieben
Möglichkeiten für eine monatliche Geldanlage
Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine nachhaltige Geldanlage
Eine optimale Geldanlage gibt es nicht
Die richtige private Geldanlage
 
Meta
Einträge als RSS
Kommentare als RSS
Nutzungshinweis
Impressum
Übersicht
 
Kommentare
bei Aktien kaufen kann sehr rentabel sein
Andi bei Eine optimale Geldanlage gibt es nicht
goldnase bei Geld in der Schweiz anlegen und was man beachten muss
Kikin bei Möglichkeiten für eine monatliche Geldanlage
bei Möglichkeiten für eine monatliche Geldanlage
 
 
Defensive Aktien bringen Stabilität ins Depot

Die Zeiten an der Börse ändern sich. Immer wieder. So gibt es Marktphasen, in denen Aktien bestimmter Segmente sich überdurchschnittlicher Kursgewinne erfreuen können. In den vergangenen Jahren waren dies in Deutschland zum Beispiel die Solarwerte. Genauso gibt es immer wieder Zeiten, die bestimmte Aktien mit deutlichen Kursabschlägen abstrafen. In den vergangen Monaten waren dies unter anderen sämtliche Finanztitel, die im Zuge der amerikanischen Finanz- und Hypothekenkrise erhebliche Abschläge hinnehmen mussten.



Es ist aber immer wieder zu beobachten, dass es eigentlich in allen Marktlagen Aktien gibt, die sich relativ konstant entwickeln und dauerhafte Zugewinne über sehr lange Zeiträume verzeichnen. Es ist auch relativ leicht möglich, solche Aktien schon im Vorfeld zu identifizieren, greift man auch entsprechende Erfahrungswerte zurück. Diese als defensiv bezeichneten Aktien geben sich in qualitativer Hinsicht meist an ihre Zugehörigkeit zu bestimmten Branchen zu erkennen. Versorger gehören ebenso zu dieser Kategorie wie die Hersteller von Nahrungsmitteln und Verbrauchsgütern des täglichen Bedarfs. Mit anderen Worten: Was wir schon immer jeden Tag im Supermarkt gekauft haben, wird meist von Unternehmen produziert, deren Aktien defensiver Natur sind. In quantitativer Hinsicht lassen sich solche Werte meist an einem niedrigen Beta, das unter dem Wert von eins liegt, identifizieren. Das Beta gibt an, wie sich eine Aktie in empirischer Betrachtung im Vergleich zum Gesamtmarkt bewegt. Ein Beta von 0,5 zum Beispiel besagt, dass eine Aktie bei einer 1-prozentigen Ab- oder Aufwärtsbewegung des Marktes empirisch betrachtet um eine halbes Prozent steigt oder fällt.



Defensive Werte eignen sich gut für langfristige Investitionen, da sie nicht nur wenig abhängig von konjunkturellen Schwankungen sind, sondern langfristig auch an bestimmten Megatrends partizipieren, wie zum Beispiel der zunehmenden Nachfrage nach Energie und Lebensmitteln. Privatanleger können diesen interessanten Bereich zum einen über Direktinvestments abdecken, aber auch über einen Fonds oder ein geeignetes Themenzertifikat in den Markt gehen.
 
 
 
Kommentar schreiben:
 
Name:

Email: (wird nicht veröffentlicht)

Webseite:

Was ist das Ergebnis aus ?

 
 
 
Weitere Beiträge:
 
 
 
 
 
   
  Copyright © 2006- - Alle Rechte vorbehalten