Sonntag, 24. September 2017 - Blog rund um das Thema Geldanlage
Dynamische Tagesgeldprodukte entlasten Zinshopper
 
 
blognolia geld finanzierung kreditkarte geldanlage girokonto versicherung
Letzte Beiträge
Auslandsanleihe als renditestarke Geldanlage geeignet?
Bewertung von Anlagerisiken und Risikoklassen
Renditestarke Anlagen bei Ablauffonds vergleichen
Mündelsichere Geldanlage ist vorgeschrieben
Möglichkeiten für eine monatliche Geldanlage
Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine nachhaltige Geldanlage
Eine optimale Geldanlage gibt es nicht
Die richtige private Geldanlage
 
Meta
Einträge als RSS
Kommentare als RSS
Nutzungshinweis
Impressum
Übersicht
 
Kommentare
bei Aktien kaufen kann sehr rentabel sein
Andi bei Eine optimale Geldanlage gibt es nicht
goldnase bei Geld in der Schweiz anlegen und was man beachten muss
Kikin bei Möglichkeiten für eine monatliche Geldanlage
bei Möglichkeiten für eine monatliche Geldanlage
 
 
Dynamische Tagesgeldprodukte entlasten Zinshopper

Es ist in den vergangenen Jahren zu einem regelrechten Volkssport geworden: Sicherheitsorientierte Anleger schichten ihr Geld mehrmals im Jahr um und wechseln dabei immer zu der Bank, die im Zuge der Neukundengewinnung gerade das beste Tagesgeldangebot bietet. Diese auch als Zinshopping bezeichnete Strategie wird von einigen Hunderttausend Anlegern in der Bundesrepublik verfolgt. Sie verspricht eine durchschnittliche Rendite von knapp unter fünf Prozent, sofern das Kapital laufend zu attraktiven Konditionen angelegt werden kann.



Angesichts eines insgesamt aus Sicht der Anleger eher unerfreulichen Zinsniveaus in der Eurozone und dem sehr geringen Risiko einer solchen Geldanlage kann sich diese Verzinsung durchaus sehen lassen. Das ständige Eröffnen neuer Konten bei diversen Banken und die laufende Umschichtung der Einlagen von einem Institut zum nächsten sowie die notwendige Beobachtung des Marktes aber verlangen die Inkaufnahme eines nicht unerheblichen Zeitverlustes. Wem dies auf Dauer nicht schmecken will, der kann dynamische Zinsangebote in Anspruch nehmen. So existieren Tagesgeldkonten, deren Zinssatz sich an den Angeboten anderer Banken orientiert und laut Anbieter immer zu den besten gehört. In der aktuellen Situation ist mit einer dauerhaften Rendite von etwas mehr als vier Prozent zu rechnen. Dies ist zwar marginal weniger als beim aktiv betriebenen Zinshopping, dafür aber deutlich bequemer.



Auch Zertifikate, deren Konditionen sich an den Tagesgeldkonditionen großer deutscher Banken orientieren, existieren seit einiger Zeit am Markt. Im Gegensatz zu Tagesgeldkonten fallen hier aber Gebühren für den Erwerb oder aber Ausgabeaufschläge an, so dass der eigentlich auf sehr kurzfristige Anlagehorizonte ausgelegte Charakter von Tagesgeld etwas in den Hintergrund gerät. Wer sich für derlei Produkte interessiert, wählt besser Geldmarktfonds.

Letztlich muss jeder für sich selbst entscheiden, wie viel ihm die eigene Lebenszeit wert ist. Wer Aufwand vermeiden will, steigt in dynamisches Tagesgeld ein.
 
 
 
Kommentar schreiben:
 
Name:

Email: (wird nicht veröffentlicht)

Webseite:

Was ist das Ergebnis aus ?

 
 
 
Weitere Beiträge:
 
 
 
 
 
   
  Copyright © 2006- - Alle Rechte vorbehalten