Montag, 25. September 2017 - Blog rund um das Thema Geldanlage
Fonds mit automatischer Verlustbegrenzung zuletzt sehr erfolgreich
 
 
blognolia geld finanzierung kreditkarte geldanlage girokonto versicherung
Letzte Beiträge
Auslandsanleihe als renditestarke Geldanlage geeignet?
Bewertung von Anlagerisiken und Risikoklassen
Renditestarke Anlagen bei Ablauffonds vergleichen
Mündelsichere Geldanlage ist vorgeschrieben
Möglichkeiten für eine monatliche Geldanlage
Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine nachhaltige Geldanlage
Eine optimale Geldanlage gibt es nicht
Die richtige private Geldanlage
 
Meta
Einträge als RSS
Kommentare als RSS
Nutzungshinweis
Impressum
Übersicht
 
Kommentare
bei Aktien kaufen kann sehr rentabel sein
Andi bei Eine optimale Geldanlage gibt es nicht
goldnase bei Geld in der Schweiz anlegen und was man beachten muss
Kikin bei Möglichkeiten für eine monatliche Geldanlage
bei Möglichkeiten für eine monatliche Geldanlage
 
 
Fonds mit automatischer Verlustbegrenzung zuletzt sehr erfolgreich

In den vergangenen sechs Monaten mussten Anleger wieder einmal schmerzlich erfahren, dass die Börse keine Einbahnstraße ist, sondern erheblichen Schwankungen unterliegen kann. So haben nahezu alle wichtigen Aktienmärkte der Welt erhebliche Verluste erlitten. Das gleiche galt für Aktienfonds, die sich verständlicherweise einem so ausgeprägten Abwärtssog kaum entziehen können, weil ihr Anlagefokus nun einmal auf Unternehmensanteile gerichtet ist.



So mussten Investoren feststellen, dass nahezu alle Anlageprodukte tief in die roten Zahlen rutschten. Einige Vehikel aber stachen durch deutlich geringer ausfallende Einbußen hervor und erfreuten so ihre Besitzer. Dies waren vielfach Fonds, die in ihrem internen Regelwerk einen Ausstieg aus allen Aktienpositionen vorsehen, wenn eine bestimmte Verlustintensität erreicht wird. Mit anderen Worten: Droht die Situation an den Märkten turbulent zu werden, steigen diese Fonds aus. Bei weitergehenden Wertverlusten an den Aktienmärkten sind Besitzer solcher Papiere im Vorteil, weil die Partizipation an einem Bärenmarkt nur bis zum Ausstieg erfolgt.
Die Fonds steigen in der Regel erst dann wieder in den Markt ein, wenn sich die Lage nachhaltig beruhigt hat. In der Regel wird dies anhand quantitativer Kriterien, die auf die Marktvolatilität gestützt sind, entschieden. In den vergangenen Monaten jedenfalls konnten sich derlei Papiere einer deutlichen Outperformance gegenüber ihren Benchmarks erfreuen.



An dieser Stelle soll allerdings keinesfalls das Risiko verschwiegen werden, dass mit einer solchen Strategie einhergeht. So ist es durchaus denkbar, dass der Fonds ausgerechnet zum tiefsten Kurs eines Marktzyklus alle Positionen liquidiert und an der nachfolgenden Aufwärtsbewegung nicht partizipiert. Auch garantiert ein vorprogrammierter Ausstieg keinen vollständigen Werterhalt. Die Liquidation erfolgt, wie bei jedem Anleger, in der Regel über unlimitierte Verkaufsorders, die zusätzliche Risiken bergen. Dennoch bieten solche Investmentansätze gerade in stürmischen Zeiten eine attraktive Investmentmöglichkeit.
 
 
 
Kommentar schreiben:
 
Name:

Email: (wird nicht veröffentlicht)

Webseite:

Was ist das Ergebnis aus ?

 
 
 
Weitere Beiträge:
 
 
 
 
 
   
  Copyright © 2006- - Alle Rechte vorbehalten