Freitag, 17. November 2017 - Blog rund um das Thema Geldanlage
Geldanlagen in Festgeld kombinieren Sicherheit und Rendite
 
 
blognolia geld finanzierung kreditkarte geldanlage girokonto versicherung
Letzte Beiträge
Auslandsanleihe als renditestarke Geldanlage geeignet?
Bewertung von Anlagerisiken und Risikoklassen
Renditestarke Anlagen bei Ablauffonds vergleichen
Mündelsichere Geldanlage ist vorgeschrieben
Möglichkeiten für eine monatliche Geldanlage
Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine nachhaltige Geldanlage
Eine optimale Geldanlage gibt es nicht
Die richtige private Geldanlage
 
Meta
Einträge als RSS
Kommentare als RSS
Nutzungshinweis
Impressum
Übersicht
 
Kommentare
bei Aktien kaufen kann sehr rentabel sein
Andi bei Eine optimale Geldanlage gibt es nicht
goldnase bei Geld in der Schweiz anlegen und was man beachten muss
Kikin bei Möglichkeiten für eine monatliche Geldanlage
bei Möglichkeiten für eine monatliche Geldanlage
 
 
Geldanlagen in Festgeld kombinieren Sicherheit und Rendite

In Zeiten schwieriger wirtschaftlicher Situationen kann man immer wieder den Trend beobachten, dass Anleger dem Aktienmarkt den Rücken kehren und sich sichere Investitionsmöglichkeiten suchen. Eine solche sichere Investition sind auch die Geldanlagen in Festgeld, zumal die Rendite mit durchschnittlich 4% wieder auf einem Niveau ist, dass man als lohnenswert bezeichnen kann. Zudem kann man sagen, dass Geldanlagen in Festgeld eine absolut sichere Angelegenheit sind. Wer nämlich in Deutschland bei einem Anbieter in Festgeld investiert, kann in der Regel damit rechnen, dass dieser dem deutschen Einlagensicherungsfonds angehört, der Festgeldeinlagen zu 100 Prozent absichert. Sollte der seltene Fall eintreten, dass ein Anbieter nicht dazu gehört, sind die Einlagen in Deutschland jedoch schon per Gesetz zu 80% voll abgesichert.



Ein weiter Sicherheitsaspekt bei Geldanlagen in Festgeld besteht darin, dass der vereinbarte Zinssatz über die gesamte Laufzeit hinweg konstant bleibt. Auf diese Weise muss man sich also keinerlei Gedanken um die Entwicklung auf dem Kapitalmarkt machen. Wer sich darüber hinaus für ein Festgeldkonto aus dem Internet entscheidet, muss keinerlei Bearbeitungsgebühren bezahlen und kann die Rendite nach Abzug der Steuern voll für seine Zwecke nutzen. Um zum Ende der Laufzeit über das Geld und die erwirtschaftete Rendite wieder verfügen zu können, wird ein sogenanntes Verrechnungskonto benötigt, was bei manchen Anbieter auch ein Tagesgeldkonto sein kann. Durch diese Regelung geht einem kein Tag verloren, an dem Rendite erzielt werden könnte. Geldanlagen in Festgeld bietet mit ihrer hohen Sicherheit und der recht einträglichen Rendite also eine sehr gute Alternative zu Fondssparplänen und anderen Geldanlagen, die mit wesentlich höheren Risiken behaftet sind.



Im Gegensatz zum Tagesgeld gibt es bei Geldanlagen in Festgeld oft keine Maximalanlage, so dass man die tolle Rendite auch bei großen Anlagebeträgen in Anspruch nehmen kann. Die Anlagedauer ist meistens so flexibel geregelt, dass man sich zwischen 12 Monaten und bis zu 10 Jahren entscheiden kann, wobei sich der Zinssatz bei den langfristigen Anlagen etwas erhöht.

Als Fazit ist zu sagen, dass man mit Geldanlagen in Festgeld eine sehr gute Möglichkeit hat, brach liegendes Geld zu parken. Da es auch Anbieter gibt, die Festgeld für 3 oder 6 Monate anlegen, kann man sich so in aller Ruhe nach einer neuen lukrativen Anlagemöglichkeit umschauen und ist trotzdem sicher, dass das Kapital in der Wartezeit Rendite erwirtschaftet. Für sicherheitsbezogene Anleger eignen sich Geldanlagen in Festgeld jedoch auch als Hauptinvestition, da die Rendite sich durchaus sehen lassen kann und man sich keine Sorgen um einen eventuellen Verlust machen muss.
 
 
 
Kommentar schreiben:
 
Name:

Email: (wird nicht veröffentlicht)

Webseite:

Was ist das Ergebnis aus ?

 
 
 
Weitere Beiträge:
 
 
 
 
 
   
  Copyright © 2006- - Alle Rechte vorbehalten