Montag, 25. September 2017 - Blog rund um das Thema Geldanlage
Gewinnen mit Nebenwerten
 
 
blognolia geld finanzierung kreditkarte geldanlage girokonto versicherung
Letzte Beiträge
Auslandsanleihe als renditestarke Geldanlage geeignet?
Bewertung von Anlagerisiken und Risikoklassen
Renditestarke Anlagen bei Ablauffonds vergleichen
Mündelsichere Geldanlage ist vorgeschrieben
Möglichkeiten für eine monatliche Geldanlage
Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine nachhaltige Geldanlage
Eine optimale Geldanlage gibt es nicht
Die richtige private Geldanlage
 
Meta
Einträge als RSS
Kommentare als RSS
Nutzungshinweis
Impressum
Übersicht
 
Kommentare
bei Aktien kaufen kann sehr rentabel sein
Andi bei Eine optimale Geldanlage gibt es nicht
goldnase bei Geld in der Schweiz anlegen und was man beachten muss
Kikin bei Möglichkeiten für eine monatliche Geldanlage
bei Möglichkeiten für eine monatliche Geldanlage
 
 
Gewinnen mit Nebenwerten

Abseits der im Rampenlicht stehenden Blue Chip Aktien existieren zahlreiche Notierungen, die für Anleger attraktive Potenziale bereithalten, aber aufgrund ihrer geringen Frequenz in der öffentlichen Wahrnehmung oft keine Beachtung durch Investoren finden.



Nebenwerte sind Aktien von Unternehmen des Mittelstands. Diese sind hinsichtlich Umsatz, Gewinn und Anzahl der Mitarbeiter deutlich kleiner als die Global Player, über deren Entwicklung täglich in allen Börsenkanälen berichtet wird. Viele dieser Unternehmen aus der zweiten Reihe erfreuen sich jedoch bester Gesundheit und erwirtschaften hohe Gewinne und eine überdurchschnittliche Eigenkapitalrendite. Ein Blick in die Bilanzen der Aktiengesellschaften lohnt daher in jedem Fall. Mit Nebenwerten können überdurchschnittlich hohe Gewinne erwirtschaftet werden, weil das Gewinnwachstum häufig höher ausfällt als bei sehr großen Gesellschaften. Wer an einem Einstieg in derlei Werte interessiert ist, der sollte allerdings einige wesentliche Punkte beachten, damit der Einstieg nicht zum Ausstieg aus der Erfolgsspur wird. Insbesondere beim Erwerb und bei der Veräußerung ist Vorsicht angebracht, da kleinere Werte nicht so liquide gehandelt werden, wie Anleger es von den Blue Chips gewohnt ist. So können auch die relativ geringen Ordervolumen von Privatanlegern heftige Kurssprünge auslösen.



Bei der Ordererteilung im Rahmen des Erwerbs eines kleinen Unternehmens bzw. der Aktien eines solchen sollte daher immer ein Preislimit gesetzt werden, oberhalb dessen keine Käufe zugelassen werden. Dieses kann bei einem sehr ruhigen Handel auch mit einem Monatsultimo versehen werden, wenn die Abwicklung binnen kurzer Zeit nicht möglich ist.
 
 
 
Kommentar schreiben:
 
Name:

Email: (wird nicht veröffentlicht)

Webseite:

Was ist das Ergebnis aus ?

 
 
 
Weitere Beiträge:
 
 
 
 
 
   
  Copyright © 2006- - Alle Rechte vorbehalten