Montag, 20. November 2017 - Blog rund um das Thema Geldanlage
Indische Aktien und was man beachten muss
 
 
blognolia geld finanzierung kreditkarte geldanlage girokonto versicherung
Letzte Beiträge
Auslandsanleihe als renditestarke Geldanlage geeignet?
Bewertung von Anlagerisiken und Risikoklassen
Renditestarke Anlagen bei Ablauffonds vergleichen
Mündelsichere Geldanlage ist vorgeschrieben
Möglichkeiten für eine monatliche Geldanlage
Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine nachhaltige Geldanlage
Eine optimale Geldanlage gibt es nicht
Die richtige private Geldanlage
 
Meta
Einträge als RSS
Kommentare als RSS
Nutzungshinweis
Impressum
Übersicht
 
Kommentare
bei Aktien kaufen kann sehr rentabel sein
Andi bei Eine optimale Geldanlage gibt es nicht
goldnase bei Geld in der Schweiz anlegen und was man beachten muss
Kikin bei Möglichkeiten für eine monatliche Geldanlage
bei Möglichkeiten für eine monatliche Geldanlage
 
 
Indische Aktien und was man beachten muss

Nach wie vor gilt Indien unter den Anlegern als ein besonders starker Wachstumsmarkt. Kein Wunder, seit Jahr und Tag steigt das Wirtschaftswachstum erheblich, wovon natürlich auch die Börsen profitieren. Doch genauso schnell wie dieser Anstieg kann natürlich auch der Fall kommen. Deshalb sind es nur wenige Deutsche, die in Indien investieren. Die Deutschen im Allgemeinen haben ein sehr hohes Bedürfnis nach Sicherheit bei ihren Geldanlagen, dafür scheint der indische Markt nach wie vor noch etwas zu viele Risiken zu bieten.



Zudem kann man als Deutscher in der Regel nur in solche Werte investieren, die auch in Deutschland handelbar sind. Eine reine Investition in indische Aktien setzt eine Lizenz voraus, die man erst einmal erwerben muss. Sinnvoller ist es deshalb für all jene, die gerne in Indien investieren wollen, sich auf einen Indien Fonds, oder auch einen Asien Fonds zu verlassen, der von Experten gemanaged wird. Die reinen Indien Fonds sind dabei mit besonders hohen Risiken aufgrund der starken Schwankungsbreiten des indischen Marktes verbunden. Die Asien Fonds, die etwas breiter aufgestellt sind, bieten hingegen etwas mehr Sicherheit. Langfristig gesehen kann man aber mit diesen Fonds beachtliche Renditen erzielen, schaut man sich einmal die Entwicklung der indischen Indizes einmal genauer an. Denn hier sind in den vergangenen Jahren massive Steigerungen zu verzeichnen gewesen, die erst kurz unter der magischen Grenze von 100 Prozent stoppten. Und auch für die Zukunft wird hier ein weiterer Anstieg von um die 80 Prozent vorher gesagt, glaubt man den Experten.



Grundsätzlich ist der Markt für Kleinanleger und Laien im Bereich Aktien zu stark mit Risiken behaftet. Hier lohnt sich die direkte Anlage in einzelne Werte nur für die wenigsten und falls doch, dann nur für solche Anleger, die seit Jahr und Tag über entsprechende Börsenerfahrung verfügen. Für alle anderen sind die Fonds, die in indische Werte investieren deutlich besser geeignet. Denn die eigentliche Arbeit wird hier auch von Spezialisten durchgeführt, sodass man doch etwas mehr Sicherheit genießen kann.
 
 
 
Kommentar schreiben:
 
Name:

Email: (wird nicht veröffentlicht)

Webseite:

Was ist das Ergebnis aus ?

 
 
 
Weitere Beiträge:
 
 
 
 
 
   
  Copyright © 2006- - Alle Rechte vorbehalten