Montag, 25. September 2017 - Blog rund um das Thema Geldanlage
Kapital erhalten derzeit schwierig
 
 
blognolia geld finanzierung kreditkarte geldanlage girokonto versicherung
Letzte Beiträge
Auslandsanleihe als renditestarke Geldanlage geeignet?
Bewertung von Anlagerisiken und Risikoklassen
Renditestarke Anlagen bei Ablauffonds vergleichen
Mündelsichere Geldanlage ist vorgeschrieben
Möglichkeiten für eine monatliche Geldanlage
Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine nachhaltige Geldanlage
Eine optimale Geldanlage gibt es nicht
Die richtige private Geldanlage
 
Meta
Einträge als RSS
Kommentare als RSS
Nutzungshinweis
Impressum
Übersicht
 
Kommentare
bei Aktien kaufen kann sehr rentabel sein
Andi bei Eine optimale Geldanlage gibt es nicht
goldnase bei Geld in der Schweiz anlegen und was man beachten muss
Kikin bei Möglichkeiten für eine monatliche Geldanlage
bei Möglichkeiten für eine monatliche Geldanlage
 
 
Kapital erhalten derzeit schwierig

Anleger, die sich im Wesentlichen auf Investitionen in verzinsliche Wertpapiere konzentrieren, haben es dieser Tage wahrlich nicht einfach. Die Marktzinsen in Europa befinden sich nach wie vor auf einem geringen Niveau und werden nach der Ansicht vieler Experten in den kommenden Monaten mit einer höheren Wahrscheinlichkeit sinken, als dass sie steigen. Auf der anderen Seite des großen Teichs hat sich das Bild in dieser Hinsicht in den letzten Monaten im Zuge der amerikanischen Hypotheken- und Finanzkrise dramatisch verschlechtert. Die amerikanische Notenbank hat die Leitzinsen äußerst schnell auf ein sehr niedriges Niveau befördert.



Zu den nur geringen Zinsen gesellt sich ein für Gläubiger ebenfalls nicht gern gesehener Umstand: Die Inflationsrate ist im Zuge der weltweiten Rohstoff-Hausse auf lange vergessene Höhen gestiegen und lässt so von den Anlagezinsen real nicht mehr viel übrig. Bei vielen Investments müssen Anleger nach Abzug von Steuern und Kaufkraftverlust sogar mit einer Minderung ihres Kapitals leben. Angesichts dieser wenig einladenden Konditionen stellt sich die Frage, wie Bondholder im derzeitigen Marktumfeld am klügsten agieren. Eine Möglichkeit, die Krise weitestgehend zu umschiffen, bietet die Umschichtung des Kapitals auf Tagesgeldkonten bei verschiedenen Banken an. Hier können bei einer guten Distribution rund vier Prozent im Jahr erwirtschaftet werden. Allerdings muss aufgrund der Angebotsstruktur der Kreditinstitute ein Rückgang der Rendite im Zeitverlauf hingenommen werden (Tagesgeldkonten dienen den meisten Anbietern als Instrument zur Neukundenakquise). Die Umschichtung kann also nur kurzfristig einen realen Zuwachs zum Kapital gewährleisten.



Alternativ bleibt noch der Erwerb von Zinspapieren in einer Fremdwährung eine Möglichkeit. In anderen Währungsräumen liegen die Zinssätze weit über denen in Europa und den USA. Hier ist allerdings immer das Währungsrisiko zu tragen.
Letztlich gibt es in der gegenwärtigen Marktsituation für konservative Portfolios kein Patentrezept zum Geld verdienen. Der reale Erhalt des Kapitals sollte im Vordergrund der Aktivitäten stehen.
 
 
 
Kommentar schreiben:
 
Name:

Email: (wird nicht veröffentlicht)

Webseite:

Was ist das Ergebnis aus ?

 
 
 
Weitere Beiträge:
 
 
 
 
 
   
  Copyright © 2006- - Alle Rechte vorbehalten