Montag, 20. November 2017 - Blog rund um das Thema Geldanlage
Währungsrisiken von vielen unterschätzt
 
 
blognolia geld finanzierung kreditkarte geldanlage girokonto versicherung
Letzte Beiträge
Auslandsanleihe als renditestarke Geldanlage geeignet?
Bewertung von Anlagerisiken und Risikoklassen
Renditestarke Anlagen bei Ablauffonds vergleichen
Mündelsichere Geldanlage ist vorgeschrieben
Möglichkeiten für eine monatliche Geldanlage
Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine nachhaltige Geldanlage
Eine optimale Geldanlage gibt es nicht
Die richtige private Geldanlage
 
Meta
Einträge als RSS
Kommentare als RSS
Nutzungshinweis
Impressum
Übersicht
 
Kommentare
bei Aktien kaufen kann sehr rentabel sein
Andi bei Eine optimale Geldanlage gibt es nicht
goldnase bei Geld in der Schweiz anlegen und was man beachten muss
Kikin bei Möglichkeiten für eine monatliche Geldanlage
bei Möglichkeiten für eine monatliche Geldanlage
 
 
Währungsrisiken von vielen unterschätzt

Ein gut aufgestelltes Portfolio streut das Kapital rund um den ganzen Globus und investiert dabei in Aktien, Renten, Rohstoffe und Immobilien. Die Verteilung der Anlagemittel auf verschiedene Regionen zieht unweigerlich Währungsrisiken mit sich, da Wertpapiere oftmals nicht auf Euro, sondern auf Dollar, Yen und Co lauten. Dieser Umstand ist verbunden mit regelmäßigen Verschiebungen der Wertentwicklung des Portfolios, die sowohl zu Gunsten als auch zu Lasten der Investoren gehen können.



Es existieren grundsätzlich verschiedene Ansichten darüber, wie derlei Gefahren behandelt werden sollten. Risiken lassen sich zwar ohne Probleme absichern. Die dazu notwendigen Maßnahmen sind jedoch mit nicht unerheblichen Kosten verbunden, die sich negativ auf das Gesamtergebnis auswirken. Ausgehend von der Annahme eines durchschnittlichen professionell verwalteten Portfolios kann ein möglicher Kompromiss im Zielkonflikt von Sicherheit und Rendite in diesem Fall darin bestehen, nur solche Währungsrisiken abzusichern, die erhebliche Gefahren für das Kapital darstellen. Sind etwa zwanzig Prozent der Gelder im Dollarraum investiert, sollte eine entsprechende Absicherung erfolgen. Anleger, die nur für einen relativ kurzen Zeitraum durch eine aktiv verwaltete Position an der Entwicklung bestimmter in Fremdwährung notierter Vermögenswerte partizipieren möchten, haben die Möglichkeit, über so genannte Quantozertifikate in den Markt einzusteigen.



Diese bieten die Investition in einen beliebigen Basiswert mit eingebauter Währungssicherung. Auch bei diesen Produkten jedoch kostet die Währungssicherung Geld. Wie hoch die Versicherungsprämie im Einzelnen ausfällt, hängt von einigen Faktoren ab. Im Zweifelsfall sollte der Preis eines Quantozertifikats mit dem eines in allen anderen Ausprägungen identischen Papiers verglichen werden, um die Kosten der Risikoreduktion einschätzen zu können.
 
 
 
Kommentar schreiben:
 
Name:

Email: (wird nicht veröffentlicht)

Webseite:

Was ist das Ergebnis aus ?

 
 
 
Weitere Beiträge:
 
 
 
 
 
   
  Copyright © 2006- - Alle Rechte vorbehalten